Altes Forsthaus

villa-waldesruh-waldbroel

Das Stiftungshaus in Waldbröl

In unserem Stiftungshaus sollen in Zukunft Kolleginnen und Kollegen nach schwerbelastenden Ereignissen eine Zeit lang Ruhe finden. Bis es soweit ist, bedarf es noch einiger, großangelegter Umbaumaßnahmen. Den jeweiligen Stand wollen wir hier entsprechend veröffentlichen. Bilder zum Haus wird es ebenfalls geben.

Sobald das Haus allen bau- und nutzungsrechtlichen Vorgaben entspricht, werden Betroffene die Möglichkeit erhalten, in unserer Einrichtung Ruhe und Erholung zu finden. Egal zu welcher Jahreszeit bietet dieser Ort alles, um zu neuen Kräften für Körper und Seele zu gelangen.

Der Werdegang bis Ende 2016:

Im Frühjahr 2015 beschloss der Vorstand der Polizeistiftung, nach einem Objekt in NRW Ausschau zu halten, um dort Räumlichkeiten für die Erholung betroffener Kolleginnen und Kollegen bzw. deren Angehörige zu schaffen.

Die Besichtigung mehrerer Häuser führte im Herbst 2015 letztlich zur Wahl der ehemaligen “Villa Waldesruh“, einem wahrem “Jugendstil-Schlösschen“ im oberbergischen Waldbröl, in dem nach dem Forstamt zuletzt die Polizeiwache und das Regionalkommissariat der KPB Gummersbach untergebracht waren.

Durch die enorme Unterstützung aus Landespolitik und -regierung gelang es, dass die Stiftung das Objekt vom Land NRW kaufen kann.So viel wie eben möglich soll von der einzigartigen Schönheit des Alten Forsthauses im Äußeren und der Inneneinrichtung erhalten bleiben. Eine aufwändige Sanierung und die Anpassung an heutige Wohn- und Freizeitstandards werden 2017 in Angriff genommen.

Aber wie bei jedem Bauherrn steht auch für die Polizeistiftung die Beantragung erforderlicher Genehmigungen am Anfang.

Die Prozesse werden wir an dieser Stelle darstellen und fortschreiben.

hier finden Sie Aktuelles zum alten Forsthaus